Förderprogramm go-digital

Die zunehmende Digitalisierung des gesamten Geschäftsalltags ist aktuell eine der größten Herausforderungen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und das Handwerk. Die digitale Transformation betrifft alle Branchen und Geschäftsbereiche. Um sich im Wettbewerb nachhaltig behaupten zu können, ist es jedoch wichtig, die Digitalisierung in allen Geschäftsprozessen im Unternehmen fest zu etablieren.

Hier setzt das Förderprogramm "go-digital" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie an: Im Rahmen des Moduls "Digitalisierte Geschäftsprozesse" beraten wir kleine und mittlere Unternehmen aus der gewerblichen Wirtschaft und Handwerk.

   

 

Praxiswirksam bietet das Programm Beratungsleistungen, um mit den technologischen und gesellschaftlichen Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung des Geschäftsalltags Schritt zu halten.

Wer wird gefördert?

  • Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, einschließlich des Handwerks mit technologischem Potenzial

    • Beschäftigung von weniger als 100 Mitarbeitern
    • Jahresumsatz oder eine Jahresbilanzsumme des Vorjahres von höchstens 20 Millionen Euro
    • Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland
    • Förderfähigkeit nach der De-minimis-Verordnung

Start-Ups können dann im Rahmen von go-digital beraten werden, wenn bereits ein signifikanter Geschäftsbetrieb mit ausreichend Umsätzen erkennbar ist.

Was wird gefördert?

Einführung von e-Business-Software-Lösungen für Gesamt- oder Teilprozesse des Unternehmens, einschließlich ihrer möglichst sicheren Abwicklung im Unternehmen oder zwischen Unternehmen und Kunden bzw. Geschäftspartnern.

In Abhängigkeit vom Wissens-, Erfahrungs- und Umsetzungsstand innerhalb des Unternehmens können bspw. folgende Beratungs- und Umsetzungsleistungen erfolgen:

  • Versand- und Retourenmanagement
  • Logistik
  • Lagerhaltung
  • elektronische Zahlungsverfahren

Ziel: möglichst durchgängige Digitalisierung von Arbeitsabläufen im Unternehmen

Wie hoch ist die Förderung?

Gefördert werden Beratungsleistungen mit einem Fördersatz von 50 Prozent auf einen maximalen Beratertagesatz von 1.100 Euro. Der Förderumfang beträgt maximal 30 Tage in einem Zeitraum von einem halben Jahr.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Gerne beraten wir Sie zu allen Fördermöglichkeiten. Sie erreichen uns telefonisch unter 02232 9345-0 oder per E-Mail info@gtk-consulting.de

Ihr Ansprechpartner

Michael Valder

Michael Valder

Geschäftsführer
Diplom-Finanzwirt
Steuerberater